Tunis

15. Oktober 2012

Wenn man das Schiff verlässt muss man durch das Hafenterminal. Dort wird ein Teil des Visums verlangt  bei der Einreise, den zweiten Teil bei der Ausreise. Das Visum wird am Abend zuvor auf dem Schiff ausgegeben. Kommt man aus dem Hafenterminal raus, stehen dort die  Taxis. Ein Großraumtaxi nach Sidi bou Sait danach in die Medina (nach Wunsch auch Halt in Karthago), alles in vier Stunden, kostet 100,-€. Der Fahrer wartet an den jeweiligen Ausstiegsmöglichkeiten. Die Bezahlung erfolgt erst bei der Ankunft am Hafen .

  

In Sidi bou Sait gibt es das „Cafe des delices“. Dieses ist ein schönes Terrassen Cafe mit herrlichem Panoramablick. Man sollt gleich bei der Bestellung nach den Preisen der Getränke fragen. Ein Saft 5.-€ (entspricht aber eher einem Smoothie), Kaffee 4.50€ und ein Teller mit Gebäck der uns aufgezwungen wurde, aber natürlich auch zu bezahlen war. (N:36° 52.216 E:10° 21.070)

In der Medina sind Menschen über Menschen in sehr engen Gassen mit vielen kleinen Läden. Es empfehlt  sich  seinen Rucksack auf dem Bauch zu tragen. Probieren sollte man auf jeden Fall einen Pfefferminztee in einen der vielen Gastlichkeiten. Vorsicht ist geboten wenn man in der Medina auf ein vermeindlichen Stadtführer (welches dieser natürlich erstmal verneint) trifft. Am Schluss landet man in ein Teppichgeschäft oder im Laden von diesem Stadtführer. Ein Tipp ist die Panoramaterasse (N:36° 47.824 E:10° 10.231). Von dort hat man den besten Blick über ganz Tunis. Unten ins Haus einfach rein und nach oben gehen. Man darf sich nicht von dem teppichgeschäftartigen Aussehen im Haus nicht irretieren lassen . Das ganze ist auch kostenlos.

 

  1. 12. September 2011, 15:29 | #1

    Hi Wo ist denn der like Button? 😉

Kommentare sind geschlossen